Osteopathie als Therapie für Ihr Baby: Sanft und wirkungsvoll

 


Ihr Baby schreit viel? Ihr Baby ist unruhig? Ihr Baby findet schlecht in den Schlaf? Es hat Probleme mit der Verdauung, Koliken, Blähungen…? All das ist für ein Baby normal und viele Eltern müssen sich mit diesen Schwierigkeiten zu Beginn seines neuen Lebens auseinandersetzen. Für viele betroffene Babys gibt es jedoch Abhilfe: Osteopathie kann dem Baby auf sanfte und schonende Weise helfen. Ohne zusätzliche Medikamente.

 

Osteopathie für Babys bewirkt dabei keine Wunder und ist keine Zauberei: Osteopathie ist eine sanfte, aber wirkungsvolle Behandlungsmethode, die vorrangig Verspannungen und Blockaden im Körper löst und die Selbstheilungskräfte aktiviert. Die Behandlung ist absolut frei von Nebenwirkungen - Ihr Baby kann sie mit allen Sinnen geniessen und auch deshalb ist sie heilsam. Die Therapie kann ausserdem sehr gut begleitend stattfinden, wenn Ihr Baby aufgrund einer Krankheit oder Einschränkung in ärztlicher Behandlung ist. Osteopathie bewirkt in diesem Sinne dann doch das eine oder andere “kleine Wunder”...


Osteopathie Baby

Osteopath für Baby: Ganzheitlicher Ansatz

Die Osteopathie wird heute als Bestandteil und Erweiterung der manuellen Medizin betrachtet. Als solche wurde sie von der Schweizer Gesellschaft für Manuelle Medizin [SAMM] anerkannt. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts entwickelte sie der Mediziner Andrew Taylor Still in den USA und einige der von ihm erprobten Verfahren werden mittlerweile in zahlreichen Ländern angewendet - mit einer steigenden Tendenz vor allem im Bereich der Osteopathie für Babys.

 

Die Osteopathie betrachtet den Körper des Menschen ganzheitlich und geht davon aus, dass das Zusammenspiel von Organen, Organhüllen, Muskeln und Knochen von vielen wechselseitigen Einflüssen bestimmt ist. Ist ein Element des Körpers gestört oder beeinträchtigt, wirkt sich diese Störung auf verschiedene andere Bereiche aus. Ist die Störung beseitigt, legen sich die Beschwerden insgesamt.

 

Die osteopathische Behandlung für Ihr Baby löst Verspannungen und Blockaden sowohl im Bewegungsapparat als auch im Verdauungssystem. Einen besonderen Schwerpunkt legen wir Osteopathen auf das Zusammenspiel von Schädelstrukturen und Schädelknochen und ihrer Verbindung zum Kreuzbein - das sogenannte kraniosakrale System. Bei Babys ist dieses von grosser Bedeutung, da insbesondere die Geburt immense Kräfte auf das kraniosakrale System leitet und deswegen zu (beinahe) unsichtbaren Problemen führen kann.

Osteopath für Baby

Osteopathische Behandlung: Anwendungsgebiete und Ablauf

Mit der Osteopathie für Ihr Baby können wir folgende Bereiche behandeln bzw. mit einer begleitenden Behandlung therapeutisch unterstützen:

  • Verdauungsprobleme und Probleme bei der Nahrungsaufnahme:
  • Blähungen
  • Koliken
  • Verstopfung
  • Reflux
  • Schluckbeschwerden
  • Probleme beim Saugen
  • Probleme des Bewegungsapparates:
  • “Schiefhals” und andere Symmetriestörungen als Folge der Geburt
  • Schädelverformungen
  • Hüftdysplasie
  • Schmerzen mit unklarer Ursache

Bevor wir mit der eigentlichen Behandlung beginnen, nehmen wir uns Zeit für ein ausführliches Gespräch, die Anamnese. Mütter und Väter berichten uns, welche Beschwerden vorliegen und wir fragen nach Details über Schwangerschaft, Geburt, Geburtsverlauf, Gesundheitszustand der Mutter und vieles mehr.

 

Danach findet eine erste Untersuchung des Säuglings statt. Meist liegt dazu das Baby auf dem Rücken, oft auf dem Schoss eines Elternteils. Durch sanftes Abtasten erkenne ich Verspannungen und Blockaden und kann Ihnen eine erste Diagnose mitteilen. Organe und Gewebe prüfe ich auf ihre Beweglichkeit hin und mache sie typischerweise durch sanfte Druck- und Zugbewegungen beweglich. Von aussen betrachtet ist die Behandlung des kleinen Patienten beinahe unsichtbar, so “klein” und sanft sind die Bewegungen, die ich ausführe. Doch die Wirkungen können sehr wohl hörbar sein: Viele Kinder mit Schmerzen beruhigen sich zusehends im Verlauf der Behandlungen und schreien auch abends und nachts deutlich weniger.

 

 

Sie suchen einen Osteopathen, der Ihr Kind behandelt? Nehmen Sie zu uns Kontakt auf! Wir beraten Sie gern darüber, ob eine Osteopathie für Ihr Baby sinnvoll ist und wann wir eine Behandlung anbieten können. Demnächst können wir Babys und grösseren Kindern Termine für eine entsprechende osteopathische Behandlung erteilen.

 

Osteopathie für Babys